Kontakt   |  Impressum
Herrnhuter Brüdergemeine
Filmabend in Düsseldorf-Garath

Monsieur Claude und seine Töchter

Der Filmabend beginnt mit einer Einführung und wird abgerundet durch ein Filmgespräch.

Technik/Filmvorführung: Helmut Lüder
Moderation: Heinrich Moeschler

Freitag, 9. Februar  2018, 19:00 Uhr
Gemeindezentrum Düsseldorf-Garath, Julius-Raschdorff-Str. 4

Hey, wir sind doch alle Rassisten! Im deutschen Kino wäre das kaum denkbar: Die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ von Philippe de Chauveron lässt diverse Herkünfte und Religionen derartig frontal und politisch inkorrekt aufeinander prallen, dass die Fetzen fliegen.

(Frankfurter Rundschau: 24.07.2014 13:51 Uhr)

„Monsieur Claude und seine Töchter“ ist der erfolgreichste französische Film des Jahres (Anm. 2014). In Frankreich haben bereits mehr als zehn Millionen Zuschauer die Komödie gesehen, im Original heißt sie „Qu’est-ce qu’on a fait au bon Dieu?“ – was haben wir dem lieben Gott bloß getan? Claudes fromme Frau Marie stellt diese Frage, offenbar stellvertretend für viele Franzosen, die wie die Deutschen längst in einer multikulturellen Gesellschaft leben, in der Praxis aber oft damit hadern. Einwanderer ja, gern, in der Fußballnationalmannschaft zum Beispiel, aber bitte nicht in der eigenen Familie.

(zitiert aus DER SPIEGEL vom 21.07.2014)