Kontakt   |  Impressum
Herrnhuter Brüdergemeine

Sporthalle für Grundschule in Bluefields
Sporthalle für Grundschule

HMH 11/2017

Schon seit mehreren Jahren plant die Brüdergemeine in Nikaragua den Bau einer Mehrzweckhalle für die Grundschule in der Hafenstadt Bluefields. Jetzt endlich konnte mit den Arbeiten am Fundament sowie mit der Errichtung der Außenmauern begonnen werden. In den Bauzeichnungen ist zu erkennen, dass drei große stählerne Bogenträger das Dach aufnehmen und die Halle mit Nebenräumen überspannen sollen. Die Leitung der Schule und die Kirchenleitung riefen ehemalige Schülerinnen und Schüler und deren Angehörige, private Unternehmen sowie die Öffentlichkeit dazu auf, etwas zur Finanzierung des Projektes beizutragen, für das gegenwärtig mehr als 13 Millionen Nikaraguanische Córdobas (400.000 Euro) veranschlagt sind. Die Grundschule ist ein Teil des bekannten und beliebten »Collegio Moravo«.

HMH 11/2017

———-

Besuch aus den Niederlanden in Albanien
HMH 11/2017

HMH 11/2017

Vom 15. bis 22. Mai 2017 waren 29 Mitglieder und Freunde der Brüdergemeine Zeist (NL) zu Besuch in Albanien, um das Land und die dortige Arbeit der Brüdergemeine kennenzulernen. Zunächst ging es nach Pogradec. Im dreistöckigen Gemeinde- zentrum in der Innenstadt wurden die Gäste von singenden Kindergartenkindern begrüßt. Anschließend machten sie sich mit den Aktivitäten der Brüdergemeine und den Sehenswürdigkeiten der Stadt am großen Ohrid-See vertraut, zu denen das Anwesen gehört, in dem der kommunistische Diktator Enver Hoxha einst seinen Sommerurlaub verbrachte. Dann besichtigte die Gruppe den brüderischen Campingplatz am Seeufer, bevor Vjollca Mazi vom Vorstand der Brüdergemeine in Albanien eine informative Präsentation über die kirchliche und soziale Arbeit vorführte.

HMH 11/2017

———-

Kultursommer in Kleinwelka mit Missionsgeschichte
HMH 11/2017

HMH 11/2017

Unter dem Thema »Große Freude« startet in Kleinwelka bei Bautzen am 23. Juni 2017 der diesjährige Kultursommer. Mike Salomon, einst Tänzer, Choreograf und Kulturevent-Manager, macht als Ideengeber das kleine Festival in den Schwesternhäusern in Kleinwelka zu einem Geheimtipp. Im Zentrum steht die temporäre kulturelle Nutzung des historisch wertvollen, derzeit noch unsanierten, Gebäude-Komplexes der Brüdergemeine durch Musik, Theater und Film. Aus Anlass des 100. Todestages der Missionarin Maria Heyde, die in Kleinwelka gelebt und später mit ihrem Mann fast 50 Jahre im Himalaya gearbeitet hat, wird im Rahmen des Kultursommers eine Ausstellung zum Leben dieser Frau gezeigt. Am 23. Juni 2017 um 20 Uhr würdigt der Ethnologe Frank Seeliger diese Frau mit einem Vortrag. Mehr dazu unter www.schwesternhaeuser.de

HMH 11/2017