Kontakt   |  Impressum
Herrnhuter Brüdergemeine

Liebe Kinder!

Heute habe ich einen Lückentext für Euch, der Euch über ein Ereignis erzählt, aus welchem ein weiteres wichtiges Fest im Kirchenjahr entstanden ist. In diesem Jahr feiern wir es im Juni.
Und so geht’s: Hinter den gesuchten Wörtern steht eine Zahl in Klammern. An dieser Stelle des Wortes steht jeweils der Buchstabe, den Du für das Lösungswort brauchst. Alle Buchstaben ergeben, in die richtige Reihenfolge gebracht(!), das Lösungswort. Viel Spaß dabei!
An diesem Tag war viel los in Jerusalem, zum jüdischen Erntefest reisten die Menschen aus Nordafrika, Griechenland und Rom an. Auch die Freunde Jesu hielten sich in _ _ _ _ _ _ _ _ _ (5) auf, sie trafen sich regelmäßig in einem Haus. Die _ _ _ _ _ _ _ (2), so nannte man auch die Freunde Jesu, hörten die fröhlichen Stimmen und das Lachen der Leu-te gedämpft durch die kleinen Fenster dringen. Doch die Apostel waren traurig, denn sie vermissten Jesus. Denn Jesus war nicht mehr bei ihnen, sondern bei _ _ _ _ (1) im Himmel. Seine Freunde dachten an ihn und erzählten sich gegenseitig Geschichten, die sie mit ihm erlebt hatten.
Die Apostel waren ratlos. Wie sollte es jetzt mit ihnen weitergehen – ohne Jesus? Was sollten sie tun?
Plötzlich heulte und brauste ein _ _ _ _ _ (2) durch das Haus. Erschrocken blickten die Männer und Frauen sich an. Dann erschienen leuchtende _ _ _ _ _ _ _ (1), die auf jedem von ihnen flackerten. In diesen feurigen Zungen steckte der Geist Gottes, der ihnen plötzlich gute Ideen, viel Kraft und Mut schenkte. Den Freunden Jesu ging buchstäblich ein Licht auf! Nun wussten Sie, was ihre neue Aufgabe war: Sie wollten den Menschen von Jesus erzählen. Sie sprangen auf und gingen hinaus auf die Straße.
Viele kleine und große Besucher des Erntefestes blieben stehen und lauschten gespannt ihren _ _ _ _ _ _ (6). Immer mehr Menschen kamen hinzu. Die weit gereisten Zuhörer waren verblüfft, denn sie hörten die Geschichten in ihrer Muttersprache! Dabei hatten die Freunde Jesu doch bis vor kurzem nur in ihrem aramäischen Dialekt gesprochen. Aber jetzt hörten arabische Besucher die Geschichten auf Arabisch, Griechen auf Griechisch und Römer auf Latein. So verstanden sie, was die Apostel über Gott und Jesus erzählten. Ein ganz Vorwitziger machte sich allerdings über die Anhänger Jesu lustig: “Habt ihr etwa zu viel _ _ _ _ (3) getrunken?”
Das ließ Petrus, einer der Freude Jesu, natürlich nicht auf sich sitzen! Er erklärte: “Nein, keiner von uns ist betrunken. Gott hat uns durch seinen Geist das Talent gegeben, in vielen _ _ _ _ _ _ _ _ (7) von Gott zu reden. Bereits vor vielen hundert Jahren sagte dies der Prophet Joel voraus. Jeder soll wissen, dass Gott die Menschen liebt und dass der Tod nicht das Ende bedeutet, weil Jesus wieder _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ (9) ist.”

Euch und Euren Familien alles Gute und einen schönen Sommeranfang!

Eure Claudia Geller

Zum Ausmalen! Mit der Maus anklicken und vergrößern und ausdrucken.

Zum Ausmalen!
Mit der Maus anklicken und vergrößern und ausdrucken.